logo



    Unterrichtsausfall (Info)

Innovations- und Zukunftszentrum

kopf4.gif
Aktuelles > Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles > Region des Lernens

Eike Holsten zu Gast an den BBS Rotenburg

Landtagsabgeordneter Eike Holsten hatte ganz viel Zeit mitgebracht, um mit der erweiterten Schulleitung unserer BBS aktuelle Entwicklungen der beruflichen Bildung zu erörtern.

Unser Schulleiter Wolf Hertz-Kleptow hob zu Beginn die gute Kommunikation hervor, die traditionell mit den Landtagsabgeordneten des hiesigen Wahlkreises bestehe.

„Dem Fachkräftemangel aktiv entgegen wirken“, unter diesem Motto standen die Gespräche Holstens mit der Schulleitung und den Abteilungsleitungen.

Zu Beginn berichtete Abteilungsleiterin Gisela Renz-Knappik über die erfolgreiche berufsbegleitende Beschulung in der Fachschule Sozialpädagogik und der Berufsfachschule sozialpädagogische(r) Assistentin/Assistent.

Unsere stellvertretende Schulleiterin Katharina Engelhardt sprach zunächst einmal ihren Dank aus, dass die SPRINT-Klassen zur Förderung der Flüchtlinge in unserem Einzugsgebiet weiterhin von der Landesregierung finanziert werden. Da man sich einig sei, dass nach einer Beschulung in SPRINT und SPRINT-Dual häufig auf Grund sprachlicher Schwierigkeiten ein erfolgreiches Bestehen einer gesamten regulären Ausbildung nicht gesichert sei, gäbe es jetzt die Möglichkeit, eine Teilqualifikation im Bereich „Innerbetrieblicher Transport“ zu erlangen. Dies würde dann in Kooperation mit der Akademie für Wirtschaft und Logistik in Stade und der IHK umgesetzt werden, vorbehaltlich der Genehmigung des Projektes.

Weiterhin berichtete Frau Engelhardt über die zahlreichen Aktivitäten zum Thema Berufsorientierung an unserer Schule und stellte dem Landtagsabgeordneten den mittlerweile an den allgemeinbildenden Schulen des Einzugsbereiches benutzten Berufsorientierungsordner vor. Dieser für die Schülerinnen und Schüler sehr nützliche Ordner wird jährlich von der Leitstelle Region des Lernens in Zusammenarbeit mit dem Jugendberufszentrum aktualisiert.

Abteilungsleiter und EU-Koordinator Erwin Eggers berichtete im Folgenden über zahlreiche Austauschmaßnahmen, Praktika und Kooperationen, die unsere Schule als Europaschule umsetze.

Eggers dankte auch der hiesigen Wirtschaft, die es immer wieder ermögliche, dass europäische Gäste der BBS Rotenburg Betriebe an unserem Standort kennenlernen könnten.

Ganz aktuell hob Abteilungsleiter Eggers auch eine Kooperationsvereinbarung mit einem Standort in China hervor. Diese sieht vor, dass im ersten Schritt eine Ausbildung in der Einjährigen Berufsfachschule Fahrzeugtechnik erfolgen soll. Gemeinsam mit dem anwesenden Kreishandwerksmeister Norbert Schmudlach wurden kürzlich Möglichkeiten erörtert, eine Ausbildung im Beruf Kfz-Mechatronik anzubieten.

Weiterhin erörterte die Schulleitungsrunde mit MdL Holsten aktuelle Tendenzen der Schullandschaftsentwicklung am Standort Rotenburg. Auch hier zeigte sich eine deutliche Übereinstimmung der Bewertung der Entwicklung.

(Presseteam)

e-voss - 17.04.2018    -    Zurück zur Übersicht