logo



    Unterrichtsausfall (Info)

Innovations- und Zukunftszentrum

kopf4.gif
Region des Lernens

Region des Lernens

bild

Konzeption

  Ansprechpartner
Bildergalerien   Aktuelle Berichte
Berufsorientierungsordner   Ziele

"Ich weiß freilich nicht, ob es besser werden wird, wenn es anders wird, ich weiß aber, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll."      

Georg Christoph Lichtenberg

Der folgende Artikel ist in der Schulzeitung "Blaustift"  abgedruckt worden. Heute möchten wir ihn auch allen anderen Lesern öffentlich machen, die an den Aktivitäten der Leitstelle Region des Lernens interessiert sind.

Warum stehen Leuchttürme auf dem platten Land?


Region des Lernens

Die dynamische Entwicklung der Berufs- und Arbeitswelt stellt die berufliche Bildung vor ständig neue Herausforderungen. Die Entwicklung neuer Technologien, neuer Berufe und neuer Strukturen vollzieht sich in einer nie da gewesenen Geschwindigkeit.
Im Januar 2008 wurden die Berufsbildenden Schulen Rotenburg vom Kultusministerium ausgewählt, als Leitstelle alle vorhandenen Angebote in ein regionales Qualifizierungsnetzwerk „Region des Lernens“ für den Landkreis Rotenburg zu integrieren.
Die Koordinierung der vielfältigen Angebote im Bereich der Berufsorientierung und Berufswegplanung dient dem Aufbau eines gemeinsamen Qualifizierungs- und Informationsnetzwerkes. Damit die Schülerinnen und Schüler den Anforderungen beruflichen Lernens auf der Grundlage betrieblicher Handlungsanforderungen gewachsen sind, müssen alle ansässigen Akteure aus den verschiedensten Bereichen wei-terhin an einem kontinuierlichen und aktiven Austausch arbeiten.

Dieser Prozess soll zusätzlich zur schulischen Qualifikation durch die Leitstelle „Region des Lernens“ der Berufsbildenden Schulen Rotenburg in Kooperation mit der Berufsbildenden Schule Zeven und der Berufsbildenden Schule Bremervörde vorangetrieben werden. Der Übergang von Schule in systematisch ausgewählte Berufe soll durch Kooperation von Schule und Wirtschaft forciert werden.